Im ganzen Haus sind sie zu sehen, mal im Tagungsraum, im Treppenhaus, dann wieder vor dem Haus. Unterschiedliche Locations spielen bei dem Spielfilm, der im Film-Workshop entsteht, auf jeden Fall eine Rolle. Und Achtung – Spoiler Alarm – auch Waffen!!! Was damit wohl passiert? Wird es Mord? Wie sind gespannt!

Parallel zu den Dreharbeiten experimentierten die Jugendlichen weiter mit unterschiedlichen Einstellungen und Perspektiven. Welche Wirkung kann ein Schwenk entfalten? Spielt die Geschwindigkeit eine Rolle? Fragen über Fragen. Und klare Regeln: Für jede Szene zeichnet ein Regisseur verantwortlich, der die Ansagen macht. Denn eines lernen die Mediencamper auch in dieser Woche: Ohne Plan und eine gewisse Disziplin bei der Produktion verzettelt sich das ganze Team, und das Produkt droht, nicht fertig zu werden.

Einen kleinen Einblick in die Dreharbeiten bekommt ihr hier: