Hoch konzentriert stehen sie vor dem MedienWERK, ein bisschen abseits des Workshops. Der eine rappt, der andere hört zu. Passt der Text auf den Beat? Lässt er sich gut sprechen? Bevor der Text eingesungen werden soll, hat Ebrahim prominente Unterstützung bekommen: Der Eschweger Krimiautor Ralph Nowag hört sich gemeinsam mit den Jugendlichen ihre Texte an. Und es macht ihm sichtlich Spaß.

Emilia rappt zum ersten Mal ins Mikrofon.
Emilia rappt zum ersten Mal ins Mikrofon.

Parallel dazu haben heute Vormittag die ersten Hip-Hop-Workshoper ihre Texte eingesprochen bzw. eingesungen. Für manche ist es eine große Überwindung, ins Mikrofon zu sprechen, noch dau in der Gruppe. Aber die Stimmung im Mediencamp ist so gut – da geht einiges!

Für das Einspielen der Songs nutzen die Mediencamper das Studio des vor Kurzem offiziell eingeweihten MedienWERKs, das sich im Pavillon gegenüber des  Alten E-Werks Eschwege befindet.