Neben dem Mediencamp-Song gab es bei der Abschlusspräsentation im E-Werk eine weitere Premiere: Die Teilnehmer des Realfilm-Workshops zeigten ihren Film zum ersten Mal in voller Länge vor Publikum. Einzelne Szenen, die die anderen Camper im Laufe der Woche bei ihrer Entstehung beobachtet hatten, schlossen sich nun zu einem Ganzen zusammen.

Es ist immer immer wieder faszinierend, wie viel die Jugendlichen in so kurzer Zeit zustandebringen. Vom Plot über den Kamera- und Tonmann bis hin zum Cutter und natürlich den Schauspielern haben sie alle Rollen übernommen, haben sich die Technik angeeignet, mit Einstellungen, Ton und Perspektive experimentiert. Großer Respekt gebührt auch allen, die den Mut hatten, sich vor der Kamera zu zeigen.

An dieser Stelle danken wir auch nochmal herzlich dem Jungen Theater Eschwege, das uns seinen Probenraum und die eine oder andere Requisite zur Verfügung gestellt hat.

Aber genug geschrieben, hier geht’s zum Film: